Nahezu alle Farben auf dem Markt sind auf die Verarbeitung mit einem Pinsel ausgelegt.

Um die Farben sprühen zu können, müssen diese verdünnt werden.

Die notwendige Verdünnung wird in DINsec gemessen (mittels Viskositätsmeßbecher).

Dies ist ein unsauberer Vorgang.

Basierend auf gesetzlichen Vorgaben (VOC 2010) müssen die Farbenhersteller ihre Rezepturen verändern. Dies führt zu steigenden Viskositäten (dickflüssigeren Materialien).