Saubere Untergründe:
Um eine saubere Beschichtung von Gegenständen zu erreichen, müssen diese sauber sein. Schmutz, Staub, Öl oder Wasser muß entfernt werden.

Viskosität: Für eine gleichmäßige, strukturfreie Lackierung darf das Beschichtungsmaterial nicht zuzähflüssig (hochviskose) sein.

Temperatur: Zu kalte Farben- und Umgebungstemperaturen beeinflussen die Oberflächengüte unddie Haltbarkeit negativ.

Luftfeuchtigkeit: Eine Oberflächenbeschichtung bei Regen, Nebel usw. führt zu mangelhafter Haftung und zu Qualitätsbeeinträchtigungen.

Aufrühren des Beschichtungsstoffes:Die meisten Farbe und Lacke neigen zum Absetzen. Nur gut aufgerührte Farbe gewähr- leistet einen gleichmäßigen Auftrag.

Wahl der Verdünnung:                Verdünnungen, die nicht der Basis des Lackmaterials entsprechen, beieinträchtigen die Haltbarkeit und das Aussehen einer Beschichtung.

Schichtaufbau: Ein Endlack, der auf ein bereits mit Farbe beschichtetes Objekt aufgetragen wird, muß von gleicher Basis wie der Erstanstrich sein.