Erläuterungen zu Airless Sprühdüsen.

Ein Airless Farbsprühsystem pumpt die Farbe unter Druck durch den Schlauch, ohne dass dabei Luft verwendet wird. Die Farbe wird unter hohem Druck (bis 350 bar) durch eine kleine Öffnung in der Düse gepresst, die sich in der Sprühpistole befindet.

Bei diesem Prozess wird die Farbe versprüht und die Sprühbreite bestimmt.

Die Auswahl der richtigen Düse ist von größter Wichtigkeit für ein befriedigendes Resultat:

  • Sie minimieren Overspray
  • Sie haben mehr Kontrolle
  • Sie sind schneller fertig
  • Sie verbrauchen weniger Farbe
  • Sie bekommen ein gutes Sprühergebnis

Worauf sollten Sie bei der Wahl einer Düse achten?

  • Die Sprühbreite
  • Die Größe der Sprühöffnung (dicke Farbe braucht eine größere Öffnung als dünne Farbe)
  • Maximaler Durchfluss Ihres Farbsprühsystems (wie viel Farbe kann das Gerät pro Minute pumpen). Das wird für jedes Farbsprühsystem spezifisch angegeben.
  • Farbsorte
  • Welche Art von Oberfläche soll behandelt werden

Woher weiß ich, welche Sprühbreite eine Düse hat?
Die Sprühbreite einer Düse wird mithilfe des Sprühwinkels der Düse aus 30 cm Abstand von der zu bearbeitenden Fläche berechnet. Der Winkel wird durch die ERSTE Ziffer auf der Düse angegeben. Eine 517 Düse hat beispielsweise einen Winkel von 5 * 10 = 50 Grad. Zum Berechnen der Sprühbreite müssen Sie hierbei die erste Ziffer des Sprühwinkels IMMER mit 5 multiplizieren. Also: eine 517 Düse hat immer einen Winkel von 50 Grad, erste Ziffer ist 5 x 5 = 25 cm Spühbreite. Die letzten beiden Ziffern (bei 517 also 17) stehen für 0,017 Zoll oder 43 mm.