Ist sprühbare Farbe oder Spezialfarbe von Wagner besser geeignet als normale Wandfarbe (Latexfarbe)?

Die Frage, welche Farbe sich zum Spritzen von Wänden am besten eignet, bekommen wir sehr oft gestellt. Je nach Art des verwendeten Farbsprühsystems können wir behaupten, dass sich so gut wie alle Latex-/Wandfarben zum Aufsprühen eignen, sofern diese Farben keine festen Bestandteile enthalten und es sich nicht um Latexfarbe für außen handelt. Farbe, die feste Bestandteile enthält, kann nicht aufgesprüht werden. Latexfarbe für außen kann ausschließlich mit der ProjectPro 119 aufgetragen werden.

Im Zweifelsfall nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Verdünnen
Normale Wandfarbe muss verdünnt werden, um die richtige Farbdicke (Viskosität) zu erhalten. Als Faustregel gilt ein durchschnittlicher Verdünnungsgrad von 10%. Die jeweilige Verdünnungsstärke hängt natürlich auch von der Umgebungstemperatur und der Zusammensetzung der Farbe ab. Das muss man ausprobieren und ein Gefühl dafür bekommen.

Sprühbare Spezialfarbe
Wagner hat eine sprühbare Spezialfarbe für Wände entwickelt. Mit dieser Farbe, die sich besser zum Aufsprühen eignet als normale Wandfarbe, kann ein sehr professionelles Ergebnis erzielt werden. Dazu muss gesagt werden, dass sich die Farbe für alle Wagner Farbsprühsysteme eignet, mit Ausnahme der Project 115. In Kombination mit diesem Gerät finden wir das Ergebnis weniger überzeugend.

Neben der Tatsache, dass die Farbe nicht verdünnt werden muss, bietet sprühbare Farbe zwei weitere große Vorteile. Die Farbe deckt besser und es entsteht weniger Overspray (Sprühnebel). Dadurch ist ein Eimer dieser Farbe wesentlich ergiebiger als normale Latexfarbe.

Vorteile:

  • Sofort verwendbar
  • Minimaler Overspray
  • Deckt in nur einer Schicht
  • Sehr einfach anzuwenden
  • Kein unnötiger Farbverlust
  • Muss nicht verdünnt werden
  • Kann auch mit dem Pinsel oder Farbroller aufgetragen werden
  • Abwaschbar
  • Abriebfestigkeit nach 1 Monat: Klasse 1 (DIN EN 13300)