Farbsprühsysteme gibt es schon seit Jahrzehnten und sie werden weltweit vielfach eingesetzt, sowohl von Heimwerkern als auch von Profis. Insbesondere in den Vereinigten Staaten erfreuen sich Farbsprühsysteme außerordentlicher Beliebtheit.
Dennoch haben viele Verbraucher immer noch Bedenken. Vor kurzem hatten wir Kontakt mit einem Kunden, der selbst ein Haus gebaut hat. Das einzige, worüber er sich nicht sicher war, war die Verwendung eines Farbsprühsystems. Er beschäftigte sich mit Fragen wie “Wird nicht alles mit Farbe bekleckert, wenn ich ein Farbsprühsystem verwende”, “Ist die Bedienung eines Farbsprühsystems schwierig”?

Da viele Leute Bedenken gegenüber der Verwendung von Farbsprühsystemen haben, wollen wir in diesem Artikel versuchen, einige Zweifel auszuräumen.

Wir wollen zunächst mit dem größten Bedenken beginnen: Wird nicht alles mit Farbe bekleckert?

Das können wir mit voller Überzeugung verneinen! Die Filme von Wagner, die auf unserer Website stehen, sind sicherlich etwas zu steril. Und ja, gutes Abkleben ist ein Muss.  Das gilt allerdings genauso, wenn man die Farbe mit einem Farbroller aufträgt.

Ist die Bedienung eines Farbsprühsystems schwierig?  Farbsprühen ist ganz einfach! Das Abringen der Farbe geht schnell und gibt ein besonders schönes Sprühergebnis, solange man ein paar einfache Dinge berücksichtigt. Die Arbeit mit einem Farbsprühsystem liefert immer gute Ergebnisse, wenn man folgende Schritte befolgt:

  1. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung! Wir selber und viele unserer Kunden fangen erst an zu arbeiten und lesen erst dann die Gebrauchsanweisung. 
  2. Sorgen Sie dafür, dass Sie den Sprühkopf immer senkrecht zur Wand halten und bewegen Sie ihn nicht zu viel hin und her. 
  3. Der Abstand zwischen Sprühpistole und Wand sollte nicht mehr als 20 cm betragen. Bei einem zu großem Abstand haben Sie weniger Kontrolle.
  4. Viele Farbhersteller geben eine “Arbeitsanweisung“ mit. Darin steht, wie stark Sie die Farbe eventuell verdünnen und welche Düse (je nach Airless Model) Sie verwenden sollten.
  5. Wenn beim Sprühen Streifen entstehen, sollten Sie die Farbe stärker verdünnen oder eine größere Düse bzw. einen größeren Sprühkopf verwenden.
  6. Kleben Sie immer alles gut ab, wie den Boden und andere Bereiche, die sauber bleiben sollen.
  7. Beginnen Sie immer erst mit den Wänden und besprühen Sie danach die Decke. Kleben Sie die Wände mindestens 30 Zentimeter breit an den Rändern ab und fangen Sie dann mit der Decke an